Montag, 21. April 2008

Die Festschrift: 100 Jahre Hittorf-Gymnasium

Während unseres letzten, leckeren Meetings kam die Frage auf wieviele Absolventen unser Jahrgang 1984 eigentlich hatte, denn die Zahl der ehemaligen variiert zwischen der Liste zum 10. Jährigen Treffen, der Liste zum 20. Jährigen und dem Zeitungstext zum 20. Jährigen.

Zum Glück gibt es ja die Festschrift die zum 100 Jährigen Bestehen des Hittorf-Gymnasiums im September 2004 erschienen ist. Darin sind tatsächlich alle Abi-Jahrgänge 1913 - 2004 namentlich abgedruckt (Fließtext im Mittelteil, Seiten 152-187).

Der Abiturjahrgang 1984 hatte also 108 Absolventen, nicht wie in dem Zeitungsausschnitt zum 20 Jährigen steht 113. Man sollte also nicht alles glauben was in der Zeitung steht!

(Nichtsdetotrotz sind uns natürlich auch ehemalige Mitschüler willkomen, die in unseren Klassen bzw. unserer Stufe waren und nicht das Abitur mit uns gemacht haben. Schaut trotzdem vorbei! Hauptsache es wird lustig ;-)

Freitag, 18. April 2008

Tipp: Wie man diese Seite abonniert

Auf unserer gestrigen konstituierenden Sitzung des Zentralkommittees zur Organisation... Quatsch!

Wir haben uns mal wieder zum Hähnchenvernaschen im Rosengarten getroffen und über den aktuellen Stand der Dinge bzgl. unseres Jubiläums, des derzeitigen Feedback, und der Tatsache unterhalten das viele von Euch vmtl. nicht wissen wie man einen RSS Feed auf diesen Blog einrichtet, damit ihr automatisch (sic!) von Änderungen auf dieser Seite unterrichtet werdet. (Tipp: Nutzt den Firefox Webbrowser oder Internet Exploder 7 und klickt unten am Ende dieser Seite auf "Abonnieren", dann kommen die Infos von ganz alleine auf euren PC.)

Donnerstag, 10. April 2008

www.Hittorf-Gymnasium.de


Nachdem ich auf der Website userer allseits geliebten "Zeche Hittorf" im Menü Freunde & Förderer, dann Altschüler, die Links zum Abiturjahrgang 1977 und den Abi-Göttern 2000 gefunden habe.

Also habe ich per Email darum gebeten doch auch den Jahrgang 1984 in die Liste mitaufzunehmen um so ehemaligen Schülern (und natürlich auch Lehrern) die Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

Inzwischen wurde meine Anfrage vom Sekretariat an "den zuständigen Lehrer" weitergeleitet, später am Abend dann, sind wir tatsächlich gelistet! Dem unbekannten Lehrer sei Dank!

Dienstag, 8. April 2008

Das 20. Jährige Treffen


Das 20 Jährige Treffen organisiert von Georg Gilhaus und Hartmut Gerbsch, fand am 20. April 2004 im Ratskeller statt. Anschließende erschien dank Hermann Böckmann dieses Foto in der Recklinghäuser Zeitung.

Das 10. Jährige Treffen

1994 zum 10 Jährigen Abitreffen haben sich einige von uns im Cafe Kopernikus in Recklinghausen getroffen. Das Cafe existiert nicht mehr, wohl aber die damals von Thomas Kalk erstellte Liste.

Freitag, 4. April 2008

Feedback zum Nicht-Aprilscherz

Inzwischen sind 3 Tage vergangen und es gibt erfreuliches zu vermelden: Von den 62 abgeschickten emails sind 12 nicht zustellbar. Eine Adresse hat Probleme.

Gestern abend hatte ich diese Blog eingerichtet damit sich jeder über den aktuellen Stand der Dinge informieren kann, es wird also keine weiteren "Massenemails an alle" mehr geben.

Diejenigen die keine Email haben werden angerufen, ggf. je nach Kassenlage erhaltet ihr noch eine schriftliche Einladung im Dezember oder so (schaun wir mal).

Donnerstag, 3. April 2008

01 April 2008 - Kein Aprilscherz!

Liebe EX-Mitschüler,

da es nur noch 1 Jahr dauert bevor wir alle unser 25. jähriges Abiturtreffen feiern können, wollten wir vorab einmal die Email Liste von 2004 durchgehen um zu schauen, welche Adressen noch gültig sind, und wo nachgeforscht werden muß.

Solltet ihr diese Email erhalten schickt mir einen Antwort auch wenn sich eure Daten NICHT geändert haben.

Solltet ihr Email Adressen von EX-Mitschülern kenne, die noch nicht erfasst sind, sagt bitte ebenfalls Bescheid damit wir die Daten vervollständigen können.

Es grüßt das Organisationskommittee (a.k.a. die, die sich allmonatlich im Rosengarten in RE zum Hähnchenessen treffen ;-)

Jörg Heitkötter, Rüdiger Jegelka, Jörg Svenßon,
Andreas Jendyk & Ralf-Martin Linkemann